Fachfortbildungen zu den Themen: Heilpädagogik, Individualpädagogik & Elementarpädagogik

Partizipation

Fortbildungskurs des Waldeck Kollegs - www.waldeck-kolleg.de

 

Thema: Partizipation als Grundlage für pädagogisches Handeln
Inhalte / Ziele:

Um kindliche Partizipation im pädagogischen Alltag leben und zulassen zu können, stellen wir uns vorab die Frage: „Was bedeutet Mit- und Selbstbestimmung für die Kinder aber auch für mich und wo zeigt sich dies in meinen Arbeitsalltag?“

Kinder haben Rechte und auch das Recht ihren Alltag und damit Ihren Entwicklungs- und Bildungsprozess mit Ihnen gemeinsam zu planen und steuern. Dabei benötigen Kinder nicht nur verlässliche Bezugspersonen und sichere Bindungen, sondern auch ein anregendes Umfeld in dem sie sich probieren und in neuen oder schwierigen Situationen sicher fühlen können. Sie als Fachkräfte stehen, neben den Eltern, dem Kind oft am nächsten und Sie begleiten die Mädchen und Jungen viele Jahre auf ihrem Weg in ein immer selbstständiger werdendes Leben.

In diesem Rahmen muss sich jede Fachkraft auch mit eigenen Erziehungserfahrungen in punkto Partizipation auseinandersetzen, sowie seine methodische Vorgehensweisen in seinem Arbeitsfeld genauestens überprüfen.

Themen des Seminars sind u.a.:

  • Das Recht auf Mitbestimmung
  • Demokratisches Handeln braucht das Verständnis von Partizipation
  • Grundlage von partizipatorischen Handeln
  • Partizipation und Kindeswohl
  • Sinn und Zweck von Partizipation
  • Formen der Beteiligung
  • Methoden zur Umsetzung von partizipatorischen Handlungsweisen im pädagogischen Alltag
  • Partizipation in Verbindung mit Bildungsdokumentation.
Termine / Zeiten: Tag 1: 9.00 Uhr- 17.00 Uhr
Tag 2: 9.00 Uhr- 16.00 Uhr
Referent/in: Diana Makowski
Ort: Inhouse
Teilnehmerzahl: min. 10 / max. 20
Kosten (AGB's):

130,- Euro pro Person

Anmeldung: